BDO Deutschland
IFRS Bulletin
Sehr geehrter Herr Waltersam,
 
wir begrüßen Sie herzlich zur dritten Ausgabe unseres „IFRS-Bulletins“ im Jahr 2021, mit dem wir Sie über aktuelle und bedeutsame Entwicklungen zu den IFRS informieren wollen.
 
Dabei stellen wir Ihnen neben den aktuellen Änderungen durch den IASB auch die zahlreichen IFRS IC Agenda Decisions in Q2/2021 vor. Bei den Enforcementaktivitäten wagen wir einen Blick zu unseren Nachbarn nach Österreich und beleuchten den Tätigkeitsbericht 2020 der OePR.
 
Wir wollen darüber hinaus einen Überblick über die Aktivitäten von DRSC und IDW sowie auf europäischer Ebene von der EFRAG geben und Sie über die veröffentlichten Stellungnahmen und Stellungnahmeentwürfe informieren. Die Neuerungen auf Ebene des IASB, u.a. der neue ED/2021/4 sowie ED/2021/6, stellen wir in gebotener Kürze dar.
 
Im aktuellen Blickpunktthema beschäftigen wir uns mit der Notwendigkeit zur Berücksichtigung werterhellender Informationen bei der Bemessung des expected credit loss (ECL) nach IFRS 9 bzw. IAS 10.
 
Unsere Fachmitarbeiter/-innen der Accounting Advisory Group der BDO stehen Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung und beraten Sie in allen weiteren Fragen zu Themen rund um die Rechnungslegung.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Ihre BDO
INHALT
ENDORSEMENT STATUS
EUROPÄISCHES ENFORCEMENT
AKTIVITÄTEN VON DRSC UND IDW
AKTIVITÄTEN DES IASB/IFRS IC
AKTIVITÄTEN AUF EUROPÄISCHER EBENE
BLICKPUNKT: WERTERHELLENDE ERKENNTNISSE FÜR DEN EXPECTED CREDIT LOSS
IFRS BULLETIN ALS PDF
IFRS Bulletin
 
Ansprechpartner
Dr. Freiberg
 
Dr. Jens Freiberg
Partner, Leiter Accounting Advisory Group
Wirtschaftsprüfer
Düsseldorf
jens.freiberg@bdo.de
Dr. Lüdenbach
 
Dr. Norbert Lüdenbach
Partner, Leiter Accounting Advisory Group, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer
Düsseldorf
norbert.luedenbach@bdo.de